Anzahl der Aufrufe:

 

100.000 +

Qualifizierungsmaßnahmen

Hier werden Maßnahmen und Angebote vorgestellt, welche über die im Studium vorgesehenen Inhalte hinaus gehen und von den Teilnehmern erbracht werden. Ausbildungsinhalte, u.a. der Umgang mit Vielfalt (Heterogenität) und Genderaspekten, haben bereits einen hohen Stellenwert in den Lehrinhalten der Universität Bremen. Das rent a teacherman Projekt bietet darüber hinaus weitere Fortbildungsmöglichkeiten an, um die 'Teacherman' auf die praktische Umsetzung in den Schulen vorzubereiten.

 

Regelmäßige Reflexionstreffen

 

Regelmäßig im Jahr treffen sich die 'Teacherman', um sich über Erfahrungen auszutauschen und diese zu reflektieren. Die Reflexionstreffen werden vom Projektleiter Christoph Fantini organisiert und gesteuert. Darüber hinaus partizipiert die Bremer Grundschulreferentin Nikola Schroth an diesen Treffen.

Am 19. Mai 2022 hat sich das teacherman-Team zu einem Workshop mit Soner Uygun (Universität Bremen) zur 'Sexuellen Bildung in der (Grund-)Schule' getroffen. Zu Beginn wurde die Sexualität im präpubertären Entwicklungsalter thematisiert. Im Anschluss daran haben die teachermen Methoden für den schulischen Sexualunterricht kennengelernt und ausprobiert. Zentraler Bestandteil des Workshops war v.a., dass die teachermen in Kleingruppen eigene Überlegungen für die sexualpädagogische Praxis mit Jungen im Sexualunterricht anstellen durften. 

"Jungenarbeit/Arbeit mit Jungen in Schule" - Workshop mit Jens Singer

Am 02.03.2022 hat sich das teacherman-Team zu einem 2-stündigen Workshop mit dem Sozialpädagogen Jens Singer (links im Bild) aus der Gesamtschule Bremen Ost getroffen. In einem intensiven Vortrag stellte Jens Singer das sozialpädagogische Gruppenangebot seiner Schule für Jungen genauer vor - vor allem die Jungengruppen - und informierte die teachermen über die Arbeit im Fachbereich Sozialpädagogik an der großen Oberschule. Thematisiert wurden die Ziele des Angebots sowie Möglichkeiten, wie Jungen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung und Jungensozialisation emotional begleitet und gestärkt werden können.
Im anschließenden Austausch aller Teilnehmenden ging es dann darum, wie sich bedarfsgerechte Angebote für Jungen einrichten lassen (Stichwort Nutzerorientierung und außerschulische Lernorte) und wie männliche Lehrkräfte mit dem bedeutungsvollen pädagogischen Spannungsfeld von Nähe und Distanz am zielführendsten umgehen können (Stichwort Professionalität beim pädagogisch-sinnvollen Einsatz von Nähe statt Ängsten vor "übler Nachrede"). Als Gast der Veranstaltung war zur Freude der Anwesenden die frisch gekürte Referatsleiterin für Qualitätsentwicklung bei der Senatorin für Bildung dabei, Elke Wolf (Bildmitte). Sie beglückwünschte und ermutigte die teachermen für ihre wichtige Aufgabe in den Schulen.

"Jungen als Opfer von Gewalterfahrungen"

Online-Workshop mit dem Bremer Jungenbüro

Am 27.05.2021 traf sich das Teacherman-Team zu einem 2-stündigen Online-Workshop mit dem Gründer und langjährigen Mitarbeiter des Bremer Jungenbüros, Rolf Tiemann. Thematischer Schwerpunkt war "Jungen als Opfer von Gewalterfahrungen".

Workshop "Kindliche Sexualität im Grundschulalter"

Am 12. Dezember 2018 haben die Teachermen erfolgreich an einem von Juliette Hackstein (pro familia Bremen) organisierten Workshop zu "Kindliche Sexualität im Grundschulalter" teilgenommen. Thematisiert wurde v.a. die kindliche Sexualität im Alter von 6-10 Jahren. Anschließend wurden Methoden für die sexualpädagogische Arbeit im Schulalltag vorgeschlagen und ausprobiert. Auch Materialien für die Praxis wurden den Teachermen mitgegeben. Zentraler Bestandteil des Workshops war die Selbstreflexion der Teachermen, sowie Gespräche über eigene Arbeiten und Erfahrungen in den Einsatzschulen. Abschließend wurden die Teachermen darauf aufmerksam gemacht, auch in ihren Einsatzschulen darauf hinzuweisen, dass sie fortgebildet wurden und sich im Sexualunterricht der Grundschulen qualifiziert einbringen können.

Workshop im Schattenriss

Am 8. November 2016 haben die Teacherman die Beratungsstelle "Schattenriss" besucht. Schattenriss ist eine Beratungsstelle gegen den sexuellen Missbrauch an Mädchen in Bremen. Die Beratungsstelle Schattenriss ist das geschlechtliche Pendant zum Jungenbüro, welches die 'Teacherman' bereits im Januar besucht haben. In einem intensiven Workshop wurden die 'Teacherman' über die Arbeit der Beratungsstelle informiert und haben Anregungen für den Umgang mit der Thematik in der Grundschule diskutiert. 

Workshop im Bremer Jungenbüro

Im Januar 2016 besuchten die 'Teacherman' das Bremer Jungenbüro für einen Workshop zum Thema "(Sexualisierte) Gewalt und Mobbing gegen Jungen im Grundschulalter: Wie erkennen und was tun". Nach einer kurzen Kennenlernrunde führte Rolf Tiemann (Mitarbeiter im Bremer Jungenbüro) die Gruppe in die Arbeit des Jungenbüros ein. 

Die Themenfelder Mobbing und (sexualisierte) Gewalt wurden dabei genauer erörtert. Den Fragen "Was ist Mobbing, was verursacht Mobbing, wer ist Mobber und wer Betroffen?"  wurde intensiv nachgegangen. Schwerpunktartig legte Rolf Tiemann seinen Fokusse auf die Gewalt in der Schule und "Peer Violence" (Gewalt unter Peers), sowie die häusliche Gewalt bzw. Gewalt in der Familie.

Workshop "Sexualität & Grundschule"

Am 22. September 2015 haben die 'Teacherman' erfolgreich an einem Workshop zu "Sexualität & Grundschule" in der pro familia Bremen teilgenommen. Zu Beginn wurden sie theoretisch in die Sexualität von Kindern im Alter von 6-10 eingeführt. Dieses theoretische Wissen wurde danach auf konkrete Methoden der Sexualpädgogik übertragen, um diese auch im Schulalltag anwenden zu können. Später wurde noch ein konkreter Fall, im Sinne der kollegialen Fallbesprechung, besprochen und reflektiert. Am Ende gab es noch ein großes Materialpaket und eine Bescheinigung für die Teilnehmer.

Männer im Lehramt - Reflexionen über Gender

(Seminarangebot der Universität Bremen)

 

Ein Teil des Lehramtsstudium an der Universität Bremen erfordert den Erwerb von Credit Points in sogenannten Schlüsselqualifikationen/General Studies. Eine Möglichkeit diese zu erwerben ist die Teilnahme an dem Seminar "Männer im Lehramt - Reflexionen über Gender". Das Seminar bietet eine akademisch geleitete theoretische Erarbeitung von Themen der Gender- und Sozialisationsforschung. Des Weiteren können die Studierenden dort theoretische und praktische Erfahrungen reflektieren und kollegial besprechen. Die Teilnahme am rent a teacherman Projekt setzt voraus, dass die Studenten das Seminar besucht haben.