Qualifizierungsmaßnahmen

 

Hier werden Maßnahmen und Angebote vorgestellt, die von den "Teacherman" über die im Studium vorgesehenen Inhalte hinaus gehen und von den Teilnehmern erbracht werden. Ausbildungsinhalte, u.a. der Umgang mit Vielfalt (Heterogenität), oder auch Genderaspekte, haben bereits einen hohen Stellenwert in den Lehrinhalten der Universität Bremen. Das rent a teacherman Projekt bietet darüber hinaus weitere Fortbildungsmöglichkeiten und einen praktischen Umgang mit diesen.

 

Regelmäßige Reflexionstreffen

 

Regelmäßig im Jahr treffen sich die Teacherman, um über Erfahrungen zu sprechen und diese zu reflektieren. Die Treffen werden vom Projektleiter Christoph Fantini begleitet und gesteuert. Darüber hinaus nimmt auch die Bremer Grundschulreferentin Nikola Schroth an diesen Treffen teil.

Workshop im Schattenriss

Am 08.11.16 besuchten die Teacherman die Beratungsstelle "Schattenriss", eine Institution, die sich gegen den sexuellen Missbrauch an Mädchen spezialisiert. Die Beratungsstelle Schattenriss ist das geschlechtliche Pendant zum Jungenbüro, welches die Teacherman bereits im Januar besuchten. In einem intensiven Workshop haben die Teacherman über die Arbeit der Beratungsstelle erfahren und Anregungen für den Umgang mit der Thematik in der Grundschule diskutiert. 

Workshop "Sexualität & Grundschule"

Im September 2015 haben die Teacherman erfolgreich an einem Workshop zur "Sexualität & Grundschule" in der pro familia Bremen teilgenommen. Zu Beginn wurden sie theoretisch in die Sexualität von Kindern im Alter von 6-10 eingeführt. Dieses theoretische Wissen wurde danach auf konkrete Methoden der Sexualpädgogik übertragen und vermittelt wie diese im Schulalltag angewendet werden kann. Später wurde noch ein konkreter Fall, im Sinne der kollegialen Fallbesprechung, besprochen und reflektiert. Am Ende gab es noch ein großes Materialpaket und eine Bescheinigung für alle Teilnehmenden.

Workshop im Bremer Jungenbüro

Im Januar 2016 besuchten die Teacherman das Bremer Jungenbüro für einen Workshop zum Thema "(Sexualisierte) Gewalt und Mobbing gegen Jungen Jungen im Grundschulalter, wie erkennen und was tun". Nach einer kurzen Kennenlernrunde führte Rolf Tiemann, Mitarbeiter im Bremer Jungenbüro, die Gruppe in die Arbeit des Jungenbüro ein. 

Die Schwerpunkte Mobbing und (sexualisierte) Gewalt wurden dabei besonders erörtert. Fragen wie: "Was ist Mobbing? Was verursacht Mobbing? Wer ist Mobber und wer Betroffen?", wurden dabei besonders akzentuiert. Zu den Themen der Gewalt wurden besonders die Gewalt in Schule, die "Peer Violence" (Gewalt unter Peers) und die häusliche Gewalt, bzw. Gewalt in der Familie, behandelt.

 

Männer im Lehramt - Reflexionen über Gender

(Seminarangebot der Universität Bremen)

 

Ein Teil des Lehramtsstudium an der Universität Bremen erfordert den Erwerb von Credit Points in sogenannten Schlüsselqualifikationen. Eine Möglichkeit diese zu erwerben ist die Teilnahme an dem Seminar "Männer im Lehramt - Reflexionen über Gender". Das Seminar bietet eine akademisch geleitete theoretische Erarbeitung von Themen der Gernder- und Sozialisationsforschung. Des Weiteren können die Studierenden dort theoretische und praktische Erfahrungen reflektieren und kollegial Besprechen.